☀️ Summersale bis zu 70% Rabatt | >> Jetzt Shoppen

Home/ Blog

Baggy – back to the 90s

Klamotten im Baggy-Stil sind ein wichtiger Bestandteil der Streetwear-Mode. Die lässige und bequeme Kleidung war schon in des 90s ganz groß und machte in den letzten Jahren ein lang erwartetes Comeback. Besonders in urbaner Fashion und Skatermode beliebt, finden Baggy Clothes auch in ganz anderen Richtungen Anklang. Baggy bietet die perfekte Kombination aus Komfort und Stil und ist ideal für alle, die auf der Suche nach einem coolen und lockeren Look sind.

 die Baggy-Jeans oder Ultra-Wide-Jeans keine Grenzen kennen, wenn es um Größen geht. Die in den 90er Jahren populär gewordenen weiten Jeans kamen zu einer Zeit, als sich ein großer kultureller Wandel abzeichnete. Weg von den Rockstars der 50er Jahre, hin zu Hip-Hop-Künstlern wie Tupac und The Notorious B.I.G., musste die Mode folgen. Hip-Hop und Baggy-Jeans wurden zu einer Einheit: Künstler wie Wu-Tang Clan, Aaliyah, TLC, Eazy E und unzählige andere trugen die Baggy-Jeans. Getragen als Zeichen der Rebellion zeigte der Hip-Hop den Mittelfinger und trug die unkonventionelle Passform einfach nur so.

Die Baggies hatten ihren großen Auftritt beim Breakdance, vor allem in M.C. Hammers Musikvideo U Can't Touch This von 1992, und wurden zu einem Modeelement, das aus praktischen Erwägungen heraus entstand. Hammer Pants, die lustigerweise den Spitznamen "Hammer Pants" erhielten, waren an den Knöcheln mit Bündchen versehen. Dieses Merkmal sollte sich im Laufe des Jahrzehnts auflockern und zu einer geraderen Silhouette führen, wie zum Beispiel bei Kriss Kross' Jump. Doch mit der zunehmenden Beliebtheit von weiten Jeanshosen wurde auch der Breakdance immer beliebter, so dass ein Kreislauf gegenseitiger Beliebtheit entstand.


Besonders beliebt dabei: die Baggy Pants.

Die Geschichte der Baggy Hose begann in den späten 1980er Jahren in der Hip-Hop-Kultur. Die Baggy war wichtiger Bestandteil der damaligen Hip-Hop-Szene und wird auch heute inhärent mit der Musik assoziiert. Die Hose wurde zunächst von Breakdancern und Rappern getragen, die sie als Teil ihres Streetwear-Looks trugen. Baggy meinte dabei eine weite, lockere Hose, die oft aus Baumwolle oder Denim gefertigt wurde. In den 1990er Jahren wurde die Baggy Hose zu einem Symbol der Jugendkultur und urbaner Streetwear. Den Ursprung, so sagt man, nahmen die Hosen im Gefängnis, wo den Insassen bei Ankunft zuallererst der Gürtel abgenommen wurde, was Gewalt präventiv ausschließen sollte. Dies führte zu tiefhängenden Hosen und lockeren Looks. Diese Erscheinung entwickelte sich zu dem Stil, den wir bis heute beibehalten

Herkunft der Baggys

In den 90s war die Hose in vielen verschiedenen Farben und Mustern erhältlich und wurde von vielen verschiedenen Gruppen getragen, darunter Skater, Surfer und Rapper. Die Popularität der Baggy Hose erreichte in den frühen 2000er Jahren ihren Höhepunkt. Viele Pop- und Hip-Hop-Künstler trugen die Hose auf der Bühne und in Musikvideos, was zur Folge hatte, dass die Mode im Mainstream ordentlich Anklang fand. Baggy-Hosen wurden sogar von einigen High-Fashion-Designern wie Marc Jacobs und Jean Paul Gaultier in ihren Kollektionen aufgegriffen.

Die Hose wird immer noch von vielen Hip-Hop-Artists und Streetwear-Enthusiasten getragen und ist ein ikonisches Kleidungsstück dieser Kultur. Erste berühmte Modell kamen von Southpole – hier in Deutschland erfreute sich besonders Paco großer Beliebtheit. Karl Kani oder Pelle Pelle prägten die damalige Zeit mit ihren heute ikonischen Modellen und auch Dada Supreme, Triple 5 Soul oder Cross Colours erfreuten sich in den 90igern großer Beliebtheit.

Baggy Marken aus den 90s

Jetzt kommen sie zurück

Dass die Baggy Jeans zu den prägnantesten Stücken der Baggy-Machart gehört, wundert keinen. Diese bequemen Hosen sind perfekt für einen entspannten Look und können leicht mit einem Paar Sneakern und einem Oversized T-Shirt kombiniert werden. Hoodies und Sweatshirts kommen außerdem in Baggy-Stilen und überzeugen mit Bequemlichkeit und ungezwungener Coolness. Die lässige Passform, die Baggy Klamotten liefern sind einfach komfortabel ideal für kühle Tage oder Abende.

Oversized Shirts sind außerdem Träger der Baggy Stilrichtung. Die Shirts kommen in weiten Schnitten und bieten eine lässige Passform. Somit sind sie perfekt für Deine entspannten Looks und bei Baggy oder Oversized Liebhabern stets hoch im Kurs. Sie können allein oder als Teil eines Layering-Looks getragen werden und sind in verschiedenen Farben und Designs erhältlich – Check doch mal unseren Shop aus und lass Dich inspirieren!

Skateboarding und Hip-Hop-Kultur haben einen großen Einfluss auf die Stilrichtung. Graffiti und Retro gehören außerdem zu Einflussfaktoren dieser Subkulturen und sind von Baggy-Fans meist stolz vertreten.

Wir von Soulside oder Labels wie Dropsize, Grimey und Dada Supreme bieten eine große Auswahl an Baggy-Kleidungsstücken, die sich perfekt für Deine legeren Looks eignen. In unserem Online-Shop kannst du bequem und einfach Baggy Clothes bestellen – fang doch mal mit dem Stöbern an.

Baggy Klamotten sind nicht nur ein modischer Trend, sondern auch ein Lifestyle. Es geht darum, sich in seiner Kleidung wohlzufühlen und seinen eigenen Stil auszudrücken. Baggys sind perfekt für den Alltag, jedoch auch für sportliche Aktivitäten wie Skateboarding oder Basketball. Mit der richtigen Kombination aus lässigen Kleidungsstücken und Accessoires kannst du Deinen individuellen Look kreieren und selbstbewusst auftreten. Entdecke jetzt die Vielfalt der Baggy-Mode und finde Dein neues Lieblingsoutfit!

Wir bieten eine große Auswahl an Jogginghosen, Hoodies, Sneakern und Oversized T-Shirts für Herren und Damen. Unsere Kleidungsstücke sind von hoher Qualität und bieten einen perfekten Mix aus Komfort und Stil. Besuche jetzt unseren Onlineshop!

Empty content. Please select category to preview